Monthly Archives: Juni 2019

Fake President: Wie Betrüger den Verstand ausknipsen

Immer wieder schaue ich in völlig verblüffte Gesichter, wenn ich über Schadensfälle spreche, die durch die Betrugsmasche „Fake President“ entstanden sind. Diese Masche hat viele Namen und viele Gesichter: CEO Fraud, Enkeltrick bei Unternehmen, falscher Chef. Ihrem Gesichtsausdruck nach sind sich meine Gegenüber sind sich oft nicht sicher, ob ich sie vielleicht veräppeln will oder total übertreibe. Nicht selten kommt die Frage: „Wie kann jemand nur so blöd sein?“ oder „Das ist aber nicht wirklich passiert, oder?“ Doch, ist es.

Fake President oder CEO Fraud ist eine Betrugsform, bei dem ein falscher Chef einen Mitarbeiter anweist, beispielsweise für eine angeblich geheime Unternehmensübernahme in China, Ungarn, Russland oder ähnliches, Gelder zu überweisen. Natürlich ist alles streng vertraulich, deshalb darf der Mitarbeiter auch auf keinen Fall jemanden im Unternehmen über diesen Vorgang informieren.

Aber wie funktioniert das denn? Wer macht sowas denn wirklich und warum schaffen es die Betrüger eigentlich, dass der gesunde Menschenverstand komplett versagt, wie wenn man eine Lampe einfach ausknipst? Die Lösung heißt „Social Enineering“. Diese Kunst beherrschen die Betrüger sehr gut.

Read more Fake President: Wie Betrüger den Verstand ausknipsen

Brexit: Rückschritt mit Rücktritt

Brexit reloaded. Jetzt geht sie also doch. Am heutigen Freitag wird Theresa May als Premierministerin offiziell zurücktreten. Zwar bleibt sie noch als eine Art „Hausmeisterin“, bis ein neuer Premier offiziell ernannt ist, in ihrem Büro, aber sie macht Schluss. Schluss machen wollte sie auch mit der Europäischen Union – doch die Scheidung war zäher als gedacht. Nun also ein Rosenkrieg. Zunächst die Frage: Wer wird die oder der Neue?

Am 22. Juli soll er oder sie feststehen. Bis dahin wollen die Konservativen über die elf Kandidaten abstimmen, die ihren Führungsanspruch angemeldet haben (was sie übrigens noch bis zum 10. Juni tun können). Der ganze Prozess ist eine Art „Reise nach Jerusalem“, bei dem das Feld der Kandidaten sukzessive von elf auf zwei reduziert wird. Die erste Abstimmung ist für den 13. Juni geplant, weitere am 18., 19. und 20. Juni.

Wer macht das Rennen?

Viele der Kandidaten verpflichten sich zu einem neuen Brexit-Vertrag an der irischen Grenze. Als die Kandidaten mit den wohl besten Chancen gelten Brexit-Hardliner Boris Johnson, Brexit-Minister Dominik Raab und der britische Außenminister Jeremy Hunt. Und wer will was? Sowohl Johnson als auch Raab haben bereits angekündigt, dass sie die EU auch ohne ein Abkommen verlassen würden, obwohl dies nicht das Hauptziel sei.

Read more Brexit: Rückschritt mit Rücktritt